Veranstaltungen

Tianwa_Yang_2016

Tianwa Yang & Nicholas Rimmer

»Tianwa Yang ist die stärkste junge Geigerin weit und breit«, schreibt Eleonore Büning in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über die Geigerin, die an diesem Nachmittag in der Alten Aula zu erleben ist. Die Trägerin des Jahrespreises der deutschen Schallplattenkritik 2014 tritt erstmals beim Heidelberger Frühling auf und erweist sich mit ihrem Programm aus dem Herzen des Kammermusikrepertoires als souveräne und stilistisch vielseitige Gestalterin.

In Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Wir danken

Druck


 über das programm


Batiashviliweb_1500x500

Lisa Batiashvili, Gautier Capuçon & Tonhalle-Orchester Zürich

Das Weltklasseorchester aus der Schweiz hat seit der Saison 2014/15 in Lionel Bringuier einen charismatischen Chef von erst 28 Jahren, dessen Dirigentenkarriere mit 19 begann und seitdem einen stürmischen Weg aufwärts nimmt. Für das ehrwürdige Tonhalle- Orchester ist er ein fulminanter Energiespender. Sein Heidelberg-Debüt verspricht – auch angesichts der glanzvollen Solisten und des mächtigen Programms – zu einem der Höhepunkte des »Frühling« 2016 zu werden.

Wir danken Dr. Renate Keysser-Götze, Dr. Dietrich Götze und

Logo_Athenaeum_2016

Marc_Bouchkov_after_work_2016

After Work Concert: Marc Bouchkov & Georgiy Dubko

Marc Bouchkov begeisterte alle, die ihn 2015 als jugendlichen Mentor der Kammermusik Akademie erlebt haben. Der nur 24-Jährige kehrt 2016 als Mentor an die Akademie zurück und präsentiert sich in diesem »After Work Concert« mit einem launigen Programm. Sein Klavierpartner Georgyi Dubko hat Mendelssohns fulminante »Hebriden-Ouvertüre« für Violine und Klavier bearbeitet. Man darf gespannt sein, wie das klingt!

In Kooperation mit dem Frauenbad Heidelberg