Isabelle Druet

Isabelle Druet

Die Mezzosopranistin Isabelle Druet gewann 2008 den belgischen Concours Musical Reine Elisbeth, die Victoires de la Musique 2010 und im Programm »Rising Stars« der Cité de la Musique 2013. Seit ihrem Debüt an Opéra de Paris 2011 in der Rolle von Salomés Pagen war sie in zahlreichen Rollen auf der Bühne zu erleben. Als Musikerin mit einem untypischen Werdegang erkundete Isabelle Druet ihre Stimme sowohl in traditioneller als auch in zeitgenössischer Musik. Während ihrer Studien am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris trat sie als Komödiantin auf und verlässt daher gerne die ausgetretenen Pfade.

Isabelle Druet gibt Konzerte auf Bühnen wie dem Concertgebouw Amsterdam, der Symphony Hall in Birmingham, dem Kunstpalast in Budapest, der Opéra comique sowie der Philharmonie in Paris, im Palazetto Bru Zane in Venedig sowie im Palais des beaux-arts in Brüssel. Sie sang »Das Lied von der Erde« in Frankreich und Japan, die »Maeterlinck-Lieder« von Zemlinsky mit dem Orchestre de Liège und Haydns »Nelson-Messe« mit dem BBC National Orchestra of Wales. Isabelle Druet tritt regelmäßig in Programmen mit geistlicher Musik in Erscheinung.

 

Veranstaltungen mit Isabelle Druet