Daniel Heide

Daniel Heide

1976 in Weimar geboren, begann Daniel Heide seine pianistische Ausbildung im Alter von fünf Jahren. Schon während seines Studiums richtete er seinen Fokus auf kammermusikalisches Musizieren und das Begleiten von Sonaten- und Liederabenden. Zahlreiche Konzerte, Sonaten- und Liederabende in Europa folgten. Seine Partner dabei waren Künstler wie Antje Weithaas, Tabea Zimmermann, Julian Steckel, Isang Enders und Feng Ning. Mit Gidon Kremer und Marta Sudraba hat er das Concerto Grosso No. 2 von Alfred Schnittke aufgeführt. Die Arbeit mit Sängern nimmt in seiner Konzerttätigkeit einen besonderen Platz ein. Schon früh hat er Anregungen in Meisterkursen bekommen, u.a. bei Dietrich Fischer-Dieskau, Thomas Quasthoff, Christa Ludwig und Francoise Pollet. Als Liedbegleiter widmet er sich seit 2011 in erster Linie der von ihm begründeten Reihe »Der lyrische Salon«, die im KulturSchloss Ettersburg unter Mitwirkung von u. a. Roman Trekel, Stella Doufexis, Britta Schwarz und Ruth Ziesak, stattfindet. Der Franz-Liszt-Preisträger Heide unterrichtet an den Hochschulen von Berlin (Hanns Eisler) und Weimar (Franz Liszt) Künstlerische Liedgestaltung, Kammermusik und Korrepetition.

 

Veranstaltungen mit Daniel Heide