András Schiff

András Schiff

András Schiff wurde 1953 in Budapest geboren und erhielt mit fünf Jahren ersten Klavierunterricht. Später studierte er in Budapest u.a. bei György Kurtág sowie bei George Malcolm in London.
Neben weltweiten Konzerten mit international bedeutenden Orchestern und Dirigenten konzertiert András Schiff, vorwiegend mit Klavierkonzerten von Bach, Beethoven und Mozart, unter eigener Leitung. 1999 gründete er die Cappella Andrea Barca. Mit ihm und dem Chamber Orchestra of Europe arbeitet er als Dirigent und Solist eng zusammen.
Seine Klavierabende widmet er den zyklischen Aufführungen der Klavierwerke von Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Schumann und Bartók. Seit 2004 hat András Schiff in mehr als 20 Städten sämtliche Beethoven-Klaviersonaten aufgeführt. Ein Live-Mitschnitt aus der Zürcher Tonhalle (ECM) erhielt höchste Auszeichnungen, ebenso die »Geistervariationen« mit Werken von Robert Schumann (ECM).

András Schiff erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Medaille der Wigmore Hall, die Goldene Mozart-Medaille des Mozarteums Salzburg, das Große Verdienstkreuz mit Stern der Bundesrepublik Deutschland und die Goldmedaille der Royal Philharmonic Society London. 2014 verlieh ihm die University of Leeds die Ehrendoktorwürde, und Queen Elizabeth II. erhob ihn für seine Verdienste für die Musik in den Adelsstand.

2011 sorgte András Schiff für Aufsehen, als er öffentlich gegen die alarmierende politische Entwicklung in Ungarn Stellung bezog. Aufgrund beleidigender Reaktionen ungarischer Nationalisten konzertiert er seither nicht mehr in seiner Heimat.

 

Veranstaltungen mit András Schiff