»Hommage«

»Hommage«

Standpunkte

Programm

Friedrich Glück:
Die Klage (Joseph v. Eichendorff)

Benjamin Britten:
»Down by the salley gardens« (Volksliedvertonung)

Felix Mendelssohn-Bartholdy:
Winterlied (Aus dem Schwedischen)

W. A. Mozart:
Sehnsucht nach dem Frühling (Chr. A. Overbeck)
Das Veilchen (Goethe)

Franz Schubert:
Der Lindenbaum (Müller)
Heidenröslein (Goethe)

Johannes Brahms
Es steht ein Lind (Volkslied)

Hanns Eisler:
An eine Stadt »Heidelberg«,
Franz Schubert gewidmet (Hölderlin)

Franz Schubert:
Erlkönig (Goethe)

Anton Arensky:
Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 35

Über die Veranstaltung

Das zweite Streichquartett Anton Arenskys (für die unübliche Besetzung von Violine, Viola und zwei Celli geschrieben) ist ein Werk, das sich ganz bewusst auf einen anderen Komponisten bezieht: eine Hommage-Komposition. Es wurde 1894 zum Gedenken an Tschaikowsky geschrieben und verwendet nicht nur Begräbnisgesänge der russischorthodoxen Kirche, sondern auch eines der »Kinderlieder« von Tschaikowsky, das im langsamen Satz variiert wird.

Die Veranstaltung kann einzeln oder als Teil des »Standpunkte Pass« gebucht werden (€ 215 | € 195 | € 165 | € 130 I € 115 I € 95). Diesen erhalten Sie telefonisch direkt bei uns (06221 – 584 00 44, Mo – Fr, 10 – 18 Uhr).


Über das Programm