Valer Sabadus, Christophe Dumaux & Cappella Gabetta: »Stabat Mater«

Valer Sabadus, Christophe Dumaux & Cappella Gabetta: »Stabat Mater«

Programm

Giovanni Benedetto Platti:
Concerto grosso nach Arcangelo Corelli
Violinsonate Nr. 10 F-Dur

Gennaro Manna:
»Litanie per la Beata vergine« für zwei Stimmen

Angelo Ragazzi:
Sonate a quattro G-Dur op. 1 Nr. 8

Nicola Antonio Porpora:
»Salve Regina« F-Dur

Antonio Vivaldi:
»Salve Regina« RV 616 c-Moll

Giovanni Battista Pergolesi:
»Stabat Mater« für Sopran, Alt, Streicher und Basso Continuo

Über die Veranstaltung

Mit Valer Sabadus und Christophe Dumaux stehen zwei Countertenöre auf der Bühne, die zur internationalen Spitze ihres Fachs zählen. Und die braucht es auch für Pergolesis Stabat Mater, das so unvergleichlich schön und zugleich hochvirtuos wie keine andere Passionskomposition vor ihr und nach ihr die Schmerzen Mariens besingt. Das achtzehnte Jahrhundert war in Italien ein wahrhaft goldenes Zeitalter der Kirchenmusik – davon zeugen auch die Salve-Regina-Vertonungen Porporas und Antonio Vivaldis.

»Zugabe« Jörg Tröger im Gespräch mit Valer Sabadus (im Ballsaal der Stadthalle)

So 9. April 2017 19:30 Uhr

Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

Künstler/Besetzung

Valer Sabadus, Countertenor
Christophe Dumaux, Countertenor
Cappella Gabetta
Andrés Gabetta, Violine und Leitung