Begegnungen IV: Bauerngesänge und Kunstmusik

Begegnungen IV: Bauerngesänge und Kunstmusik

»Standpunkte«

Programm

Lisa Batiashvili ist leider erkrankt. Glücklicherweise können wir Ihnen für dieses Konzert einen großartigen Ersatz ankündigen: den US-amerikanischen Geiger Benjamin Beilman, der mehrfach bei den „Standpunkte“-Konzerten zu hören ist. Beilman spielt in den USA regelmäßig mit großen Orchestern wie dem Los Angeles und dem San Francisco Symphony Orchestra und war in Europa bereits Solist mit dem London Philharmonic und dem Tonhalle-Orchester Zürich mit Dirigenten wie Sir Neville Marriner und Yannick Nézet-Séguin. Auch als Kammermusiker hat er sich bereits einen Namen gemacht und ist bei renommierten Festivals wie Marlboro und Verbier aufgetreten.

Zoltán Kodály:
Duo für Violine und Violoncello op. 7

Antonín Dvorák:
Trio Nr. 4 für Violine und Violoncello und Klavier e-Moll op. 90 »Dumky-Trio«

Über die Veranstaltung

Zoltán Kodály gehörte zu den neugierigen jungen Komponisten Europas, die in der Volksmusik ihrer Heimat Inspiration suchten: Zusammen mit Béla Bartók zeichnete er mit einem Edison-Phonographen und Notenpapier Anfang des 20. Jahrhunderts Bauerngesänge auf. Die Ergebnisse sind in das Duo op. 7 unüberhörbar eingeflossen. Unüberhörbar auch der Einfluss von Volksmusik in Dvoráks Dumky-Trio, das aus einer Folge von sechs Dumkas besteht – ukrainischen Volksliedern also.

Die Veranstaltung kann einzeln oder als Teil des »Standpunkte Pass« gebucht werden (€ 190 | € 172 | € 152 | € 136 | € 119 | € 100). Diesen erhalten Sie online hier oder telefonisch direkt bei uns (06221 – 584 00 44, Mo – Fr, 10 – 18 Uhr). Weitere Informationen zu den »Standpunkten« finden Sie hier.

€ 19
€ 52 Tageskarte bis 18.00 Uhr

Achtung: Dieses Konzert findet im Ballsaal der Stadthalle statt!

Merken

Merken

Sa 22. April 2017 12:00 Uhr

Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

Künstler/Besetzung

Benjamin Beilman, Violine
Daniel Müller-Schott, Violoncello
Igor Levit, Klavier