Daniel Müller-Schott | Violoncello

Johann Sebastian Bach, sagt man, habe seine eigenen Cello-Suiten auf der Bratsche gespielt. Kein Frevel, findet Daniel Müller-Schott, einer der renommiertesten Cellisten unserer Tage. Mit Jörg Tröger spricht er am Tag nach dem großen Eröffnungskonzert des 20. Heidelberger Frühling über seine Liebe zu solchen Bearbeitungen, seine Reiselust und die ganz eigene Atmosphäre des »Frühling«.
Hier finden Sie alle seine Auftritte beim diesjährigen Festival.