Gabriela Montero | Musikpreisträgerin Heidelberger Frühling 2018

»Ein Preis bedeutet Anerkennung für ein Leben, das zugunsten der Musik Opfer erfordert, ein Leben, das manchmal ans Limit gehen muss. Und ein Preis ist Beweis dafür, dass das, was man da am Klavier tut, wirklich etwas bedeutet«, sagt Gabriela Montero – 2018 wird sie mit dem Musikpreis des Heidelberger Frühling geehrt: für ihre großen Leistungen als Musikvermittlerin, als Meisterin der Improvisation. Als Musikerin, für die das Musik machen ohne funktionierenden ethischen Kompass sinnlos ist. Als Künstlerin, die ihren Status als eine der gefragtesten Pianistinnen unserer Zeit dazu nutzt, auf Missstände wie in Venezuela aufmerksam zu machen. Und nicht zuletzt als Mensch, der die Welt mit seinen Mitteln – Musik– besser macht. Immer gemäß ihrem eigenen Anspruch: »Ich möchte mehr als nur Pianistin sein«.

Mit Jörg Tröger sprach sie über Ihre Heimat Venezuela, ihren Kontakt zum Publikum während der Konzerte und über die unbedingt notwendige Menschlichkeit eines Künstlers, ohne die Musik machen keinen Sinn hätte.
Alle Informationen und Tickets »