Sabine Meyer © Thomas Rabsch EMI Classics

Sabine Meyer & Kammerorchester Basel

Arbeiten mit Mozart – Mozart der Mitarbeiter, so könnte man das Programm begreifen, das die Weltklasse-Klarinettistin Sabine Meyer und das Kammerorchester Basel präsentieren. Dabei erklingen als Rahmen der sinfonische Erstling des achtjährigen Wunderkindes – in dem Leopold Mozarts korrigierende Vaterfinger ihre Spuren hinterlassen haben – sowie seine berühmte g-Moll Sinfonie. Aus den zahlreichen Arien, die Mozart aus Gefälligkeit oder gegen Bezahlung für Opern anderer Komponisten schrieb, hat Andreas Tarkmann einige ausgewählt und »stimmig« für Klarinette bearbeitet. Marko Nikodijević wiederum verwendet in seinem vom Heidelberger Frühling in Auftrag gegebenen Werk elektronische Samples aus Werken Mozarts, die er, umgewandelt in Binärcodes, kunstvoll mit Feldaufnahmen serbischer Begräbnis-Gesänge kombiniert.

Wir danken
Klaus Tschira Stiftung gGmbH

 

 

Logo Konzert des Deutschen Musikrats

 

 

Das Konzert wird mitgeschnitten von
SWR2

 

Sendetermin: 06. Juni 15 20.03-22.00 Uhr SWR2 aus dem Land: Musik (BW)

 

Im Interview mit Marko Nikodijevic