Familienfrühling: Tür auf!

Vier Kindermusiker öffnen Türen – zu unseren Ohren und unseren Herzen. Mit Musik aus aller Herren Länder. Mit Musik zum Singen, Tanzen, Lachen und Mitmachen. Für Klein und Groß. Die »Kinderliedermacher-All-Star-Band« ist eine Erfindung von Ferri alias Georg Feils. Jedes Jahr stellt er für sein Frankfurter Kinderliedermacher- Festival eine neue Bandbesetzung zusammen aus Musikern, die jeder für sich bereits Stars der Szene sind. In Heidelberg mit dabei: Beate Lambert, mehrfach ausgezeichnete Kinderliedermacherin; Rolf Grillo, Weltmusiker und Multi-Percussionist; Toni Geiling, ein Vollblutmusiker, der komponiert. Ferri selbst macht seit mehr als 30 Jahren mit viel Spaß und Erfolg Musik für Kinder.

Empfohlen ab 6 Jahre

Eine Produktion des Frankfurter Kinderliedermacher-Festivals.

In Kooperation mit der TES e.V., Kulturkreis Boxberg-Emmertsgrund und Bürgerhaus HeidelBERG Emmertsgrund

Pera Ensemble: Gurbet-Lieder

»Gurbet-Lieder unserer Väter« – so nennt Mehmet C. Yeşilçay dieses Programm seines Pera Ensembles. »Gurbet« ist das türkische Wort für die Fremde. Die erste Generation der Migranten aus der Türkei brachte ihre Lieder aus der Heimat nach Deutschland mit und bewahrte sie in ihrer Erinnerung. Es erklingt Musik aus den fünfziger und sechziger Jahren, die zu Hits in den Erinnerungen der »Gastarbeiter« aus der Türkei wurden. Eine musikalische Hommage an diese Menschen.

Eintritt frei

Ilker Arcayürek & Ammiel Bushakevitz: Die schöne Müllerin

Noch nie zuvor hat Ilker Arcayürek »Die schöne Müllerin« öffentlich gesungen. Ihm war es wichtig, dies in Heidelberg zu tun. Dass der Tenor, dessen internationale Karriere mittlerweile atemberaubend Fahrt aufgenommen hat, sich diesen Meister-Zyklus für »Neuland.Lied« aufspart, ist ein großes Glück. Denn »Die schöne Müllerin« macht das Zyklen- Wochenende über das Unterwegssein erst komplett.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

In Kooperation mit der Universität Heidelberg

Wir danken
Christa Tonnecker

Daniel Norman, Sholto Kynoch & Brodsky String Quartet

»On Wenlock Edge«, das ist einer der großen Liedzyklen von Ralph Vaughan Williams, komponiert für Tenor und Streichquartett. Es sind Szenen aus dem Leben eines Engländers, die hier musikalisch erzählt werden. Und nicht nur musikalisch: Jeremy Hamway-Bidgood hat einen Film mit animierten Scherenschnitten zu diesem Liedzyklus erstellt, der an diesem Abend zur Live-Musik gezeigt wird. Das ist großes Kino. Herrlichste englische Musik von Gibbons, Tallis, Parry und Bridge rahmt das Lieder-Lichtspiel.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

In Kooperation mit der Universität Heidelberg

Metamorphic Songs

Auf Initiative des Goethe-Instituts kam dieses bemerkenswerte interkulturelle Lied-Projekt zustande: Lieder waren immer schon unterwegs durch Länder und Kulturen. Französische Lieder wurden in Deutschland heimisch, spanische in Finnland, deutsche in Amerika. Auf ihrer Wanderung veränderten sie sich in Text und Melodie – eine faszinierende, kulturell bedingte Metamorphose. Was wäre – fragte man sich beim Goethe-Institut – wenn man diesen Prozess der oft jahrhundertelangen Lied-Metamorphosen als Inspirationsquelle für ein Projekt nutzt? So kam es, dass der Künstler Damon Locks und die Komponistin Katherine Young (beide leben in Chicago) das Konzept des »Stille Post«-Spiels auf Lieder übertrugen: Ein Lied wird einem Musiker beigebracht, der es wiederum einer Musikerin weitergibt – und so weiter. Das Lied verändert sich. Die vielen Fassungen werden dann nach Heidelberg gebracht, wo die letzte Version hiesigen Musikern und dem Publikum übertragen wird. Lieder auf Reisen, und wir reisen mit.

Eintritt frei

In Kooperation mit

Preisträgerkonzert: Heidelberg, Stuttgart, Oxford

Preisträgerkonzert hoch drei! Die Internationale Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart, das Oxford Lieder Festival und der Heidelberger Frühling schließen sich zusammen, um ihre Wettbewerbssieger gemeinsam zu präsentieren – das gab es noch nie. Wer den Internationalen Gesangswettbewerb DAS LIED Heidelberg, den Internationalen Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart oder die Oxford Lieder Young Artist Platform gewinnt, dem stehen viele Türen offen. An diesem Morgen kann man die Zukunft des Liedgesangs hören.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

In Kooperation mit der Universität Heidelberg und


 

Lied.LAB: DIA_LOG

Bilder schaffen Erinnerung, halten flüchtige Momente fest. Eine junge Generation definiert sich auf sozialen Medien mehr und mehr über visuelle Identitäten aus Bildern. Doch welchen Wert hat das einzelne Bild noch? Welche Geschichte kann es erzählen? Gemeinsam ein Fotoalbum durchzublättern erscheint gerade jüngeren Menschen wie aus der Zeit gefallen. Auch die Diashow, die man vielleicht noch von Familienabenden kennt. Stunden auf dem Sofa, das Klicken des Diaprojektors – und zwischendurch entdeckt man plötzlich sich selbst. Ein solches Szenario ist der Ausgangspunkt für dieses LAB-Projekt, das einen Bogen zum Kunstlied schlägt: In vermeintlich altmodischen Geschichten, einer jahrhundertealten Aufführungspraxis gibt es Möglichkeiten, sich wiederzuerkennen. Um diese Verknüpfung aufzuzeigen, werden vorab vom Festivalpublikum eingereichte Dias ausgewählt. Die erste Liebe, Hochzeiten, Familienausflüge, Abschiedstreffen. Zu den ganz persönlichen Dokumenten, hinter denen sich universale Gefühle und Themen verbergen, erklingen dann Lieder aus mehreren Jahrhunderten. So entsteht ein Abend über Augenblicke, die uns alle verbinden.

Schicken Sie uns gerne ein oder zwei Dias, die für Sie persönlich von besonderer Bedeutung sind, an Heidelberger Frühling, Friedrich-Ebert-Anlage 27, 69117 Heidelberg. Einsendeschluss ist der 22. November. Wir werden diese Dias in einem Fachlabor reproduzieren lassen und Ihnen danach umgehend zurück senden. Bitte erzählen sie uns auch Ihre Geschichte(n) dazu: warum Ihnen gerade diese Bilder so viel bedeuten. Diese Geschichten werden entweder Eingang in das Konzertprogramm finden oder aber im Programmheft abgedruckt – vorausgesetzt, Sie geben uns Ihr Einverständnis hierzu. Wir beabsichtigen, alle Geschichten ohne Angabe des Urhebers/der Urheberin und der Herkunft zu veröffentlichen – Ihre Privatsphäre ist uns sehr wichtig.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

Das Lied.LAB ist ein Projekt des Internationalen Liedzentrums Heidelberg

Wir danken
Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Lied.LAB Liedertheater: Mit jedem Schritt verändert sich die Welt

An diesem Abend verbinden sich Lied und Theater. Kunstlieder aus Europa, Amerika und Ostasien, aus der Renaissance bis in die Gegenwart beleuchten das große Thema des Unterwegsseins: der Wanderweg als Lebensweg, der sich mit den Wegen Anderer kreuzt, parallel verläuft und wieder abzweigt; der Rundweg, der wieder an seinen Beginn und zum gleichen Menschen zurückführt, der aber in der Zwischenzeit vielleicht gar nicht geduldig gewartet, sondern seine eigene Reise hinter sich gebracht hat; der einsame Weg, auf dem das Wandern zu einem Erlebnis zwischen Unbehaustheit und Zu-sich-Kommen wird. Auf der Reise durch diesen Abend werden nicht nur selten gehörte Lieder entdeckt, sondern auch neue Routen durch das bekannte Repertoire beschritten. Denn: Wenn uns als Publikum ein neuer Weg dorthin geleitet, hören wir auch das Bekannte mit neuen Ohren.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

Eine Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und dem UnterwegsTheater/Künstlerhaus/HebelHalle

Das Lied.LAB ist ein Projekt des Internationalen Liedzentrums Heidelberg

Wir danken
Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Lied.LAB Liedertheater: Mit jedem Schritt verändert sich die Welt

An diesem Abend verbinden sich Lied und Theater. Kunstlieder aus Europa, Amerika und Ostasien, aus der Renaissance bis in die Gegenwart beleuchten das große Thema des Unterwegsseins: der Wanderweg als Lebensweg, der sich mit den Wegen Anderer kreuzt, parallel verläuft und wieder abzweigt; der Rundweg, der wieder an seinen Beginn und zum gleichen Menschen zurückführt, der aber in der Zwischenzeit vielleicht gar nicht geduldig gewartet, sondern seine eigene Reise hinter sich gebracht hat; der einsame Weg, auf dem das Wandern zu einem Erlebnis zwischen Unbehaustheit und Zu-sich-Kommen wird. Auf der Reise durch diesen Abend werden nicht nur selten gehörte Lieder entdeckt, sondern auch neue Routen durch das bekannte Repertoire beschritten. Denn: Wenn uns als Publikum ein neuer Weg dorthin geleitet, hören wir auch das Bekannte mit neuen Ohren.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

Eine Kooperation mit der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und dem UnterwegsTheater/Künstlerhaus/HebelHalle

Das Lied.LAB ist ein Projekt des Internationalen Liedzentrums Heidelberg

Wir danken
Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Anna Prohaska & Julius Drake: The Garden of Eve

Auf eine Reise in das Paradies nimmt uns die großartige Anna Prohaska mit. Der Garten Evas ist mit Liedern über Adam und Eva, über Schlangen und Vögel und über Äpfel bevölkert. Und auch die Sünde kommt zu ihrem Recht. Ein launiger Trip quer durch die Musikgeschichte von Henry Purcell bis Aribert Reimann.

Im Anschluss: »Zugabe« Jörg Tröger im Gespräch mit Anna Prohaska (Hörsaal 14)

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

In Kooperation mit der Universität Heidelberg

Wir danken
Heidelberg_Engineering_Logo