10.04.2021 – 14 Uhr
Erstausstrahlung

QUATUOR MONA

ÖFFENTLICHE PROBE MIT JÖRG WIDMANN

Verena Chen (Violine)
Charlotte Chahuneau (Violine)
Arianna Smith (Viola)
Elia Cohen Weissert (Violoncello)

Jörg Widmann
3. Streichquartett

Das Jagdquartett nimmt die Stelle des raschen Mittelsatz, des Scherzo, wahr. „Es ist eine Entwicklung von einem (Schumanns Papillons [op. 2] entliehenen) ‚gesunden‘ punktierten Jagdthema hin zur Aufsplitterung und schließlich Skelettierung des anfänglich positivistischen Jagdgestus. Gleichzeitig ändert sich die Situation der vier Spieler: aus den auftrumpfenden Jägern werden sukzessive Gejagte, Getriebene.“ So formulierte Widmann seinen Zugang zu seinem 3. Streichquartett.

QUATUOR MONA Jörg Widmann - (Foto: studio-visuell.de)

 

QUATUOR MONA

Das Quatuor Mona wurde 2018 am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris gegründet und vereint vier internationale Musikerinnenpersönlichkeiten. Das Quartett hat sich schnell in der französischen Hauptstadt etabliert und spielte u.a. im Pierre-Boulez-Saal der Philharmonie de Paris, im Petit Palais, im Salle Cortot und im Studio 104 von Radio France in der Sendung „Générations France Musique“. Im Januar 2020 wurde es unter den weltweit vielversprechendsten jungen Quartetten ausgewählt, um bei der Biennale der Streichquartette in der Cité de la Musique Paris aufzutreten.

Das Quartett trat mit KünstlerInnen wie Emmanuel Pahud, Abdel Rahman El Bacha, Paul Meyer, Philippe Graffin und Marie-Joseph Jude auf und gab Debütkonzerte beim Edinburgh International Festival, Festival de Salon-de-Provence, Jérôme Pernoo’s Festival „Les Vacances de Monsieur Haydn“, Festival Debussy und Festival de Dinard.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Website der Künstlerinnen.