Chen Reiss

Chen Reiss

Die israelische Sopranistin Chen Reiss war in führenden Rollen an der Wiener Staatsoper, der Bayerischen Staatsoper, dem Théâtre des Champs-Élysées, dem Teatro alla Scala, der Semperoper Dresden, der Deutschen Oper Berlin, der Hamburgischen Staatsoper, bei den Wiener Festwochen, beim Maggio Musicale Fiorentino, der Opera Company of Philadelphia und der Israeli Opera zu erleben.

Begleitet von den Berliner Philharmonikern und Sir Simon Rattle, sang Chen Reiss den Soundtrack zum Film Das Parfum ein.
Als regelmäßig auftretende Solistin bei wichtigen internationalen Konzertereignissen arbeitete sie mit renommierten Dirigenten wie Daniel Barenboim, Daniel Harding, Marek Janowski und Christian Thielemann.

Sie war in Konzerten bei den Festspielen in Salzburg, Ludwigsburg und Rheingau zu hören, wie auch in der Carnegie Hall, im Wiener Musikverein und im Palais des Beaux-Arts in Brüssel. Weitere Konzertauftritte hatte sie unter anderem mit der Staatskapelle Berlin, dem Gewandhausorchester Leipzig, den Münchner Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Pittsburgh Symphony.

Sie gab Liederabende in der Carnegie Hall, in der Philharmonie Berlin, im Prinzregententheater München, beim Schleswig-Holstein Musik Festival und im Philadelphia Museum of Art.
2011 wurde ihr Soloalbum »LIAISONS« mit dem Diapason d’Or ausgezeichnet.