Nicholas Rimmer

Nicholas Rimmer

Der in England geborene Pianist Nicholas Rimmer studierte Klavier an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Christopher Oakden und Musikwissenschaft an der Cambridge University. Er rundete seine kammermusikalische Ausbildung bei Wolfram Rieger und dem Alban Berg Quartett ab.

Er erhielt den Preis den Deutschen Musikwettbewerbs gleich zweimal: 2006 als Klavierpartner und 2010 mit dem Leibniz Trio. 2009 gewann er zusammen mit Nils Mönkemeyer den Parkhouse Award in London.

Rimmer ist Gast bei renommierten Festivals in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Aldeburgh, Schwetzingen, Ludwigsburg und Heidelberg. Er konzertierte auf den Bühnen der Londoner Wigmore Hall, dem Münchner Gasteig, der Laeiszhalle Hamburg und der Tonhalle Zürich. Als Solist spielte er mit der NDR Radiophilharmonie und der Manchester Camerata.

Zu seinen festen Ensembles gehören das 2005 gegründete Leibniz Trio, das Trio Gaspard und das Trio Belli-Fischer-Rimmer in der einzigartigen und experimentellen Besetzung Posaune-Percussion-Klavier. Der Pianist hat Auftragskompositionen von Mike Svoboda, Johannes Fischer und Joseph Finlay uraufgeführt. Rimmer ist auch ein gefragter Liedbegleiter.

Seit 2010 unterrichtet er Kammermusik an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.