Han Kim

Han Kim

Mit dem Gewinn des Internationaler Musikwettbewerb der ARD 2019 (Zweiter Preis und Publikumspreis) hat Han Kim sich als Teil der aufstrebenden Generation international anerkannter Klarinettisten etabliert. Die Juroren waren tief begeistert von seinem Auftrag des Elliott Carters Konzerts im Finale, in dem er mit dem Münchner Rundfunkorchester spielte.

Der Südkoreaner konzertierte mit Orchestern wie dem Münchner Kammerorchester, dem Seoul Philharmonic Orchestra, dem Suwon Philharmonic Orchestra, dem KBS Symphony Orchestra, dem Kammerorchester Pro Artibus Hannover, dem Orchestre de lʼOpéra de Rouen und dem South Czech Philharmonic. Als Kammermusiker musizierte er mit Künstlern wie Arto Noras, Igor Levit, Daniel Müller-Schott, Bennewitz Quartet zusammen im bekannten Musikfesten wie Heidelberger Frühling, Musikalischen Sommer Ostfriesland, Seoul International Music Festival, Tongyeong International Music Festival. Er ist der Gründungspartner vom Veits Quintett, der den 2. Preis beim Carl Nielsen International Chamber Music Competition 2015 ausgezeichnete.

Als Preisträger verschiedener Wettbewerbe gewann er unter anderem den 1. Preis, Publikumspreis und Preis für die Auftragskomposition bei der Jacques Lancelot International Clarinet Competition 2016 und den Sonderpreis bei Beijing International Music Competition 2009.

Der 1996 in Seoul geborene studierte an der Guildhall School of Music & Drama in London bei Andrew Webster und anschließend an der Musikhochschule Lübeck bei Sabine Meyer. Er spielte bei der Philharmonia Zürich als Akademist und ist seit September 2018 als zweiter Soloklarinettist beim Finnish Radio Symphony Orchestra engagiert.

 

Veranstaltungen mit Han Kim

  • Mittagskonzert I
  • Mittagskonzert II