Malakoff Kowalski

Malakoff Kowalski

Malakoff Kowalski (* 21. Juni 1979 in Boston als Aram Pirmoradi) ist ein deutsch-amerikanisch-persischer Sänger, Musiker, Komponist und Produzent. Seine Eltern stammen aus Teheran; er wurde in den USA geboren und ist aufgewachsen in Hamburg.

2005 veröffentlichte Kowalski mit der Band Jansen & Kowalski das Debüt-Album »Action«, das er kurz darauf als »Mahnmal für ein verpfuschtes Schaffen« bezeichnete. Nach Auflösung der Band erschien 2009 das Krautrock-Solo-Album »Neue Deutsche Reiselieder« mit einem Deichkind-Remix der Single »Andere Leute«. Das Video zu dem Stück stammt von Filmregisseur Klaus Lemke. Für Lemke produzierte Kowalski seit 2008 die Originalmusiken für bislang fünf veröffentlichte Spielfilme.

Das Album »Kill Your Babies – Filmscore For An Unknown Picture« erschien 2012 als Zusammenarbeit mit dem Maler Daniel Richter, dem Schriftsteller Maximim Biller und Klaus Lemke. Das instrumentale Album wurde in der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« als CD des Jahres aufgeführt und erhielt sehr gute Kritiken.

Im Herbst 2015 erschien auf dem Label MPS Kowalskis drittes Album »I Love «, das von der Kritik ebenfalls überragend aufgenommen wurde. Das Album umfasst fünfzehn Stücke; bei drei Titeln haben Maxim Biller und Klaus Lemke als Gast-Komponisten mitgewirkt. Die Liner Notes (Begleittext) verfasste Schriftstellerin Helene Hegemann.

Malakoff Kowalski lebt seit 2007 in Berlin.