Hagar Sharvit

Hagar Sharvit

Hagar Sharvit ist eine israelische Mezzosopranistin, die derzeit in Deutschland lebt. Hagar Sharvit ist seit 2011 in Opernaufführungen, Konzerten und Rezitalen in Europa und im Ausland zu erleben. Engagements führten sie u.a. zum Lucerne Festival, den Bregenzer Festspielen, dem Ravinia Festival, dem Musikverein Wien, dem Gasteig in München, dem Müpa in Budapest, der Victoria Hall in Genf, dem Palau de les arts In Valencia, dem Konzerthaus Berlin, nach Aix-en-Provence, den Salzburger Festspielen und der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. Sie arbeitete mit renommierten Dirigenten und Regisseuren wie Zubin Mehta, Placido Domingo, Laurence Cummings, Pietro Rizzo, Andrea Battistoni, Graeme Jenkins, Jonathan Darlington, Ruggero Raimondi, Philipp Himmelmann, Jean-louis Grinda, Ulrich Peter und Laurence Dale. Sie ist derzeit Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater, wo sie regelmäßig Hauptrollen übernimmt, so z.B. Dejaneira (Hercules), Amastre (Xerxes), Nerone (Agrippina), Cherubino (Le nozze di Figaro), Hermia (Ein Sommernachtstraum), Pinocchio (die Abenteuer von Pinocchio), Hänsel (Hänsel und Gretel), Valencienne (Die Lustige Witwe). Zudem wurde sie als Gast bereits als Zerlina (Don Giovanni), Irene (Theodora), Ottavia (L’incoronazione di Poppea), Thisbe (Cenerentola) und Smeton (Anna Bolena) engagiert. Sie gewann den ersten Preis und den Publikumspreis bei DAS LIED 2015 und ist Preisträgerin des Brahms-Wettbewerbs, des Schubert-Wettbewerbs, des Schumann-Wettbewerbs sowie des Hugo-Wolf-Wettbewerbs.