Mark Padmore

Mark Padmore

Mark Padmore ist als Opern-, Konzert- und Liedsänger gleichermaßen erfolgreich. Besondere Aufmerksamkeit erlangte er als Evangelist in Bachs Matthäus- und Johannespassion mit den Berliner Philharmonikern und Sir Simon Rattle, in Szene gesetzt von Peter Sellars.

In Konzerten tritt Mark Padmore mit den weltweit führenden Orchestern auf, in der Saison 2017/18 war er Artist in Residence der Berliner Philharmoniker. Ebenso ist er mit Liederabenden weltweit zu hören, so führte er alle drei Schubert-Song-Zyklen in Amsterdam, Barcelona, Birmingham, London, Liverpool, Paris, Tokio, Wien und New York auf. Zu seinen regelmäßigen Klavierpartnern gehören Kristian Bezuidenhout, Jonathan Biss, Imogen Cooper, Julius Drake, Till Fellner, Simon Lepper, Paul Lewis, Roger Vignoles und Andrew West. Zu den Komponisten, die Werke für ihn schufen, zählen Sally Beamish, Harrison Birtwistle, Jonathan Dove, Thomas Larcher, Nico Muhly, Alec Roth, Mark-Anthony Turnage, Huw Watkins, Ryan Wigglesworth und Hans Zender.

Zu den jüngsten Veröffentlichungen seiner umfangreichen Diskografie gehören Beethovens Missa Solemnis und Haydns „Die Schöpfung“ mit Bernard Haitink und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks beim Label BR Klassik und Lieder von Beethoven, Haydn und Mozart mit Kristian Bezuidenhout bei Harmonia Mundi. 2017 wurde Mark Padmore von Musical America zum Sänger des Jahres gewählt und erhielt 2014 eine Ehrendoktorwürde der Kent University. Er ist künstlerischer Leiter des St. Endellion Summer Music Festivals in Cornwall.