Ema Nikolovska

Ema Nikolovska

Ema Nikolovska besucht derzeit den Artist Masters Course an der Guildhall School of Music and Drama und studiert bei Professor Susan McCulloch. Ema wurde in Skopje, Mazedonien, geboren und verbrachte den größten Teil ihres Lebens in Toronto, Kanada, wo sie sieben Jahre lang Privatunterricht bei Helga Tucker erhielt. Außerdem absolvierte sie ein Violin-Studium an der Glenn Gould School bei Paul Kantor und Barry Shiffman. Sie gewann den 1. Preis und den Publikumspreis beim 25. Maureen Lehane Vocal Award in der Wigmore Hall, und war Halbfinalistin beim Jack Donnelly Memorial Mozart Wettbewerb in London sowie dem 3. International Christmas Singing Competition in Minsk, Weißrussland. Ihre Erfahrung an der Oper umfasst die Rolle der Mutter im Konsul von Menotti (Guildhall School Produktion, Oktober 2017), und die Rolle der Ericlea in Il ritorno d’Ulisse in Patria von Monteverdi (Royal Opera House Produktion, Januar 2018 ). In Kanada wurde Ema 2016 zum Jeune Ambassadeur Lyrique ernannt und spielte mit dem Cathedral Bluffs Symphony Orchestra.

Ema war eine Voice Fellow im Art of Song Programm an der Toronto Summer Music Academy und Festival 2015 (Meisterkurse mit Soile Isokoski und Martin Katz), eine Britten Pears Young Artist in 2016 für den Slavic Song Course in Aldeburgh (Meisterkurse mit Bernarda Fink ) und Teilnehmerin der Masterclasses 2017 an der Musikakademie von Villecroze mit Teresa Berganza. Ema erhielt zudem ein Jacqueline-Desmarais-Stipendium am Franz-Schubert-Institut in Baden bei Wien. Zukünftige Projekte beinhalten Auftritte in Graham Johnsons Song Guild in Guildhall im März 2018 sowie mit dem Prince Consort in der Wigmore Hall im Mai 2018.