Maite Abasolo

Maite Abasolo

Geboren 1991 in Bilbao (Spanien), begann Maite Abasolo im Alter von 9 Jahren am Städtischen Konservatorium von Leioa Viola zu spielen. Sie setzte ihr Universitätsstudium bei Professor Ashan Pillai in Barcelona fort und schloss dann ihren Master an der Musikhochschule in Freiburg bei Professor Wolfram Christ ab.

Seit frühester Jugend war sie Mitglied in verschiedenen Orchestern wie dem Jugendorchester von Euskal Herria, dem Akademieorchester des Schleswig Holstein Musik Festivals und seit 2016 ist sie Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters.

In ihrem Heimatland hat sie mit Ensembles wie dem Barcelona Symphony and Catalonia National Orchestra, dem Orchester von Cadaqués und dem Symphonieorchester von Les Comarques Gironines zusammengearbeitet. Außerdem war sie Praktikantin am Theater und Orchester Heidelberg und spielte u.a. mit der Europäischen Philharmonie der Schweiz und dem Lucerne Festival Orchestra.

Maite Abasolo konzertierte unter der Leitung von Krzysztof Urbanski, Manfred Honeck, David Afkham, Philippe Jordan, Daniel Harding und Riccardo Chailly. Sie nahm an Kammermusik-Masterclasses des Quartett Casals, des Quartet Quiroga und von Kennedy Moretti teil. Zudem wirkte sie bei einigen Kammermusikkonzerten beim Schleswig Holstein Musik Festival mit und ist Mitglied der Freiburger Kammersolisten.