Nathan Meltzer

Nathan Meltzer

Der 17-jährige amerikanische Geiger Nathan Meltzer, der jüngste Gewinner des Windsor Festival International String Competition 2017, zieht mit seiner ausgereiften Musikalität, seinem reichen Klang und seiner außergewöhnlichen Technik schnell große Aufmerksamkeit auf sich.

Als Schützling von Itzhak Perlman studiert er bei Perlman und Li Lin am Perlman Music Program und Juilliard Pre-College, wo er Starling-Stipendiat ist. Zu den Höhepunkten der Saison 2017/18 gehören sein Debüt mit dem Philharmonia Orchestra beim Windsor Festival mit dem Sibelius Violinkonzert unter der Leitung von Michael Francis, ein Besuch in Kolumbien mit dem Orquesta Filarmónica de Medellin und eine Rückkehr zum Evansville Philharmonic Orchestra.
Anfang 2018 gewann Nathan den Wettbewerb “Getting to Carnegie”, was dazu führte, dass er beim Water Island Festival in St. Thomas Julian Gargiulos Sonate Nr. 3 für Violine und Klavier aufführte.

Als begeisterter Kammermusiker gibt Nathan auch Solo-Rezitals in New York, London und in den Walton Gardens in Ischia, Italien. Zu seinen bisherigen Engagements gehörten Konzerte mit den Bürgerorchestern Pittsburgh Symphony, Indianapolis Symphony, Adelphi, Bloomington, Muncie und Charlotte sowie dem Orquesta Sinfónica Concepción in Chile.
Nathan begann seine musikalische Ausbildung in Wien und trat 2011 der “Violin Virtuosi” an der Indiana University Jacobs School of Music bei, bevor er 2014 in Juilliard eintrat. Seit 2016 ist er Mitglied des New Yorker Omega Ensembles und nahm an der renommierten Radiosendung “From the Top” von NPR teil, zuletzt mit Mark O’Connor. Er trat auch zusammen mit The Piano Guys in der Carnegie Hall, Gilles Apap, David Chan und Augustin Hadelich auf und nahm an Meisterkursen und Unterricht bei Joshua Bell, Pamela Frank, Vadim Gluzman und Jaime Laredo teil.
Nathan spielt eine Violine von 1844 Joannes Pressenda auf einer großzügigen Leihgabe von Juilliard.