Krystian Adam

Krystian Adam

Krystian Adam schloss sein Studium mit Auszeichnung in Gesang und Musikausbildung in Wroclaw ab. Anschließend setzte er sein Studium am Konservatorium G. Verdi in Mailand fort. Sein Debüt als Conte d’Almaviva in Il Barbiere di Siviglia gab er, gefolgt von La Clemenza di Tito (Titelrolle) und Il Matrimonio Segreto (Paolino).

Herr Adam arbeitet regelmäßig mit renommierten Dirigenten und Ensembles zusammen, darunter: Claudio Abbado/ Orchester Mozart; Ian Adamus/ Capella Cracoviensis; Giovanni Antonini/ Il Giardino Armonico; Fabio Bonizzoni/ La Risonanza; Theodor Currentzis/ Musica Aeterna; Alan Curtis/ Il Complesso Barocco; Ottavio Dantone/ Accademia Bizantina; L’arte del mondo/ Werner Ehrhardt; Diego Fasolis/ I Barocchisti; Federico Guglielmo/ L’Arte dell’Arco; Vaclav Luks/ Collegium 1704; Federico Maria Sardelli/ Modo Antiquo.

Höhepunkte seiner Karriere waren Händels Rodelinda (Grimoaldo) mit der Capella Cracoviensis; die Uraufführung von Fabio Vacchis Teneke für sein Bühnendebüt 2007 an der Teatro alla Scala unter Roberto Abbado; Händels Israel in Ägypten mit Diego Fasolis; Händels Il Trionfo del Tempo e del Disinganno (Tempo) mit Fabio Bonizzoni; die moderne Premiere von Piccinni’s Il Finto Turco mit Federico Guglielmo; Ariodante (Lurcanio) in Beaune und in Santiago de Compostela mit Federico Maria Sardelli; die moderne Uraufführung von Salieris Il Mondo alla Rovescia am Teatro Filarmonico in Verona; Purcells Dido und Aeneas am Teatro La Fenice in Venedig unter der Leitung von Attilio Cremonesi; Pergolesis Dixit Dominus unter Claudio Abbado mit Orchester Mozart (aufgenommen für Deutsche Grammophon); Glucks Le Cinesi bei den Musikfestspielen in Potsdam und am Theater Winterthur mit Werner Erhardt und L’Arte del Mondo; Ottone in Villa bei den Innsbrucker Festspielen mit Giovanni Antonini; M. Haydns Requiem MH559 in Leverkusen; Alessandro Scarlattis La Giuditta in Rotterdam und Il Novello Giasone von Cavalli/ Stradella beim Festival della Valle d’Itria in Martina Franca.

Unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner sang Krystian Adam in Monteverdis L’Orfeo (Titelrolle) auf US-Tournee, in London bei den BBC-Proms und in Versailles mit dem Monteverdi-Chor und den englischen Barock-Solisten und in Monteverdis Combattimento di Tancredi e Clorinda in der Wigmore Hall in London und in Versailles. Zu zukünftige Engamaments zählen L’Orfeo di Monteverdi in Leverkusen und Düsseldorf mit L’Arte del Mondo; Aronne in Rossinis Mosè in Egitto am Teatro San Carlo in Neapel unter der Leitung von Stefano Montanari; Salieris La Fiera di Venezia in Schwetzingen und Leverkusen mit L’Arte del Mondo; Grimoaldo in Händels Rodelinda in Lyon unter Stefano Montanari; Saul in Brünn und Prag; Arbace in Idomeneo am Teatro Real in Madrid, Robert Carsen leitet Bachs Matthäuspassion am Théâtre des Champs-Elysées unter Vaclav Luks; Die Entfuhrung aus dem Serail in Glyndebourne.