Vassilena Serafimova

Vassilena Serafimova

Vassilena Serafimova, 1985 geboren, kommt aus einer Musikerfamilie. Sie wurde mit dem zweiten Preis des 56. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD in München und dem ersten Preis des Fünften Internationalen Marimba-Wettbewerbs in Stuttgart ausgezeichnet. Als Solistin gewann sie den Grand Prix des 10. Internationalen Wettbewerbs „Music and Earth“ sowie den Ersten Preis als Mitglied des Percussion Ensemble Accent.

Im Jahr 2014 gab sie ihr Debüt in der Carnegie Hall in New York. Ein Jahr später trat sie zusammen mit Thomas Enhco (Klavier) als erste Marimba-Spielerin der Geschichte bei der französischen Preisverleihung „Victoires de la Musique“ auf. Im Jahr 2016 nahm das Duo sein erstes Album mit dem Titel „Funambules“ für die Deutsche Grammophon auf.

Vassilena Serafimova trat als Solistin und Kammermusikerin in der Carnegie Hall, Alice Tully Hall (New York), Théâtre de Champs Elysées, Théâtre de Châtelet, Salle Pleyel (Paris), Hermitage Theater (Saint-Peterburg), Muziekgebouw (Amsterdam und Eindhoven), Herkulessaal (München) und Bulgaria Music Hall (Sofia) auf. Sie wurde zu zahlreichen Festivals eingeladen, darunter Les Flâneries Musicales de Reims, Classique au Vert (Frankreich), Focus! 2011 Festival (Etats-Unis) und TransART (Bulgarien)). Sie wurde eingeladen, Meisterkurse in Europa, Mittel- und Nordamerika sowie Asien zu leiten.

Im Jahr 2013 gründete Vassilena Serafimova gemeinsam mit Jean-Baptiste Leclère die Pariser Percussion Group – ein neues Ensemble von zwölf Percussionisten, das die junge französische Schlagzeugergeneration vereint. Sie ist auch die künstlerische Leiterin und Mitbegründerin des Internationalen Marimba Und Percussion Festivals in Bulgarien (2009, 2012, 2014).