Antoine Tamestit

Antoine Tamestit

Dem Bratschisten Antoine Tamestit gelang es, sich in den letzten Jahren sowohl als Solist, als auch als Kammermusiker sowie im Rezital auf den bedeutenden Bühnen der Welt auf allerhöchstem Niveau zu etablieren.

Er gastierte u.a. bei den Wiener Philharmonikern, dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem WDR Sinfonieorchester, dem Royal Stockholm Philharmonic, dem BBC Symphony Orchestra, dem Scottish Chamber Orchestra und dem Chamber Orchestra of Europe unter der Leitung von namhaften Dirigenten wie Sir John Eliot Gardiner, Valery Gergiev, Daniel Harding, Paavo Järvi, Marek Janowski, Louis Langrée, Marc Minkowski, Sir Antonio Pappano, Riccardo Muti und Franz Welser-Mst.

Gemeinsam mit Frank Peter Zimmermann und Christian Poltéra gründete Antoine Tamestit das “Trio Zimmermann”. Darüber hinaus teilt er seine Leidenschaft für die Kammermusik mit Musikern wie Leif Ove Andsnes, Nicholas Angelich, Pierre-Laurent Aimard, Gidon Kremer, Emmanuel Pahud, Christian Tetzlaff und Streichquartetten wie dem Quatuor Ebène, Belcea Quartet sowie dem Hagen Quartett.

Antoine Tamestits breitgefächertes Repertoire reicht von der Barockzeit bis in die Gegenwart. Seine Auseinandersetzung für die Zeitgenössische Musik spiegelt sich in zahlreichen Uraufführungen und Aufnahmen neuer Werke wider. Jörg Widmann schrieb sein Viola Concerto für Antoine Tamestit. Es wurde 2015 mit dem Orchestre de Paris und Paavo Järvi in Paris uraufgeführt und anschließend von zahlreichen weiteren renommierten Orchestern aufgeführt.

Seit 2013 ist er gemeinsam mit Nobuko Imai künstlerischer Leiter des Viola Space Festivals in Tokyo.

Antoine Tamestit nimmt für harmonia mundi auf. Zahlreiche Aufnahmen aus seiner Diskografie wurden mit Preisen ausgezeichnet und von der internationalen Fachpresse mit großem Lob gewürdigt.

Antoine Tamestit wurde 1979 in Paris geboren und erhielt seine künstlerische Ausbildung bei Jean Sulem, Jesse Levine und Tabea Zimmermann. Er erregte internationale Aufmerksamkeit, als er in kurzer Folge eine Reihe bedeutender Wettbewerbe gewann, darunter der Primrose International Viola Competition (Chicago, 2001) sowie der Internationale Musikwettbewerb der ARD in München.

 

Veranstaltungen mit Antoine Tamestit