Quartetto di Cremona

Quartetto di Cremona

Cristiano Gualco, Violine
Paolo Andreoli, Violine
Simone Gramaglia, Viola
Giovanni Scaglione, Violincello

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat sich das Quartetto di Cremona als eines der spannendsten Kammerensembles auf internationaler Ebene etabliert. Sie werden regelmäßig zu großen Musikfestivals in Europa, Nord- und Südamerika und Fernost eingeladen und genießen allgemeine Anerkennung für ihr hohes Niveau an interpretativer Kunst.

Als “BBT Fellowship”-Preisträger 2005, erhielt das Quartetto di Cremona vom Borletti Buitoni Trust auch den “Franco Buitoni Award” (Ausgabe 2019) für seinen kontinuierlichen Beitrag zur Förderung der Kammermusik in Italien und der ganzen Welt.

Zu den bemerkenswerten aktuellen Aufnahmeprojekten gehört die im Frühjahr 2019 veröffentlichte Doppel-CD mit dem Cellisten Eckart Runge. Die Schubert CD wurde aufgenommen mit dem Stradivarius Instrumenten-Set mit dem Namen “Paganini Quartet”, das von der Nippon Music Foundation (Tokyo) freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Das Album fand in der internationalen Presse großen Anklang, die einstimmig das Quartetto di Cremona als den wahren Erben des Quartetto Italiano betrachtet. Gleiches gilt für Beethovens Streichquartettzyklus, der 2018 für Audite abgeschlossen wurde: Die acht Bände erhielten renommierte Preise (darunter Echo Klassik 2017 und ICMA 2018) und erhielten zahlreiche Auszeichnungen von Fachkritikern.

Die erfolgreiche Saison 2018/19 umfasste Konzerte in Berlin, Hamburg, Stockholm, Amsterdam, Valencia, Mailand, Rom sowie in New York, Cartagena de Indias, Hongkong, Colmar und auf der Schubertiade. Zu den Höhepunkten der Saison 2019/2020 gehören eine lange Tournee durch Nordamerika, Auftritte in den Niederlanden, Spanien, Deutschland, der Schweiz, Albanien, Taiwan und Finnland sowie mehrere Konzerte an den wichtigsten italienischen Musikinstitutionen.

Im Jahr 2020 feiert das Quartetto di Cremona sein zwanzigjähriges Bestehen, ein wichtiger Meilenstein für das italienische Ensemble. Aus diesem Anlass werden in den zwei aufeinander folgenden Saisons (2019/2020 und 2020/2021) herausragende Konzerte und Plattenprojekte entwickelt: mehrere Aufführungen des gesamten Zyklus der Beethoven-Quartette, weitere CD-Veröffentlichungen, eine Tournee mit Bachs “Kunst der Fuge”, neue Musik, die speziell für das Quartett komponiert wurde.

Häufig zu Meisterkursen in Europa, Nord- und Südamerika und Asien eingeladen, sind sie seit 2011 Professoren an der “Walter Stauffer Academy” in Cremona. Sie sind Botschafter des internationalen Projekts “Friends of Stradivari” und Ehrenbürger von Cremona.

Das Ensemble wird freundlicherweise von der Kulturförderung Peter Eckes mit fantastischen italienischen Instrumenten unterstützt:

Cristiano Gualco – violin Nicola Amati, Cremona 1640
Paolo Andreoli – violin Paolo Antonio Testore, Milano ca. 1758 (Kulturfonds Peter Eckes)
Simone Gramaglia – viola Gioachino Torazzi, ca. 1680 (Kulturfonds Peter Eckes)
Giovanni Scaglione – cello Dom Nicola Amati, Bologna 1712 (Kulturfonds Peter Eckes)