Mark Berry

Mark Berry

Mark Berry wurde in Yorkshire geboren. Er studierte und lehrte an der University of Cambridge. Seit 2009 unterrichtet er an der Royal Holloway, University of London, wo er als Dozent für Musikgeschichte tätig ist. Er doziert außerdem in Geschichte und Musikwissenschaft, vom späten siebzehnten Jahrhundert bis heute. Zu seinen Publikationen zählen „Treacherous Bonds and Laughing Fire“: Politik und Religion in Wagners „Ring“ (Ashgate/Routledge, 2006), „Nach Wagner: Geschichten des modernistischen Musikdramas von ‚Parsifal‘ bis ‚Nono‘ (Boydell: 2014) und „Arnold Schoenberg“ (Reaktion, 2019). „Der Cambridge-Begleiter zu Wagners ‚Der Ring des Nibelungen‘, dessen Mitherausgeber er ist, wird im nächsten Jahr veröffentlicht. Dr. Berry beginnt in Kürze mit einer kritischen Auseinandersetzung mit Mozarts Opern und geistlicher Musik. Darüber hinaus schreibt er regelmäßig Programmhefte für große internationale Orchester, Festivals und Häuser (z.B. Salzburger und Bayreuther Festspiele, Teatro Real Madrid, London Philharmonic Orchestra, BBC Proms) und spricht mit akademischem und außeruniversitärem Publikum auf der ganzen Welt, von Seattle bis Wien. Für eine Vielzahl von Publikationen und Websites, von denen die meisten auch in seinem Blog “Boulezian” veröffentlicht werden, schreibt er regelmäßig über Konzert- und Opernaufführungen sowie über andere musikalische Themen.