Mikhail Timoshenko

Mikhail Timoshenko

Mikhail Timoshenko wurde 1993 in Kameikino (Russland) geboren. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar absolvierte Mikhail Timoshenko der Académie de l‘Opéra national in Paris. Er bekam frühzeitig Engagements auf den Bühnen der Opera National de Paris, der Opera Monte Carlo sowie der Opéra National de Bordeaux. Wichtige Rollen in seiner Karriere bekam er in Monteverdis „L’Orfeo“, in Tschaikowskys „Mazeppa“ (Oper von Oviedo, Spanien), sowie weiters Rollen u.a. in „Wozzeck“, „Rigoletto“, „Don Carlos“, „Un ballo in maschera“ sowie „Boris Godunov“ und “Don Giovanni” an der Opéra Bastille. 2016 erhielt er den 1. Preis beim „Concours International de Chant Bordeaux Médoc“, einen Sonderpreis des Cercle Carpeaux, einen Sonderpreis der Association AROP, den 1. Preis beim „Siemens Opera Contest“ und im Jahr 2017 den 1. Preis beim Internationalen Maria Callas-Wettbewerb.

In Duo mit der Pianistin Elitsa Desseva erhielt er 2018 den 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb „Franz Schubert und Musik der Moderne“ in Graz, den 1. Preis beim Internationalen Liedwettbewerb der Hugo-Wolf-Akademie in Stuttgart, den 2. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Schubert Lied-Duo-Wettbewerb in Dortmund sowie 2019 den 3. Preis und Yamaha-Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon und den 1. Preis bei der Wigmore Hall International Song Competition in London. Ihre Zusammenarbeit brachte sie in Konzerthäuser wie die Théâtre des Champs Elysées und das Berliner Konzerthaus.

Jährlich organisiert Mikhail in Russland Wohltätigkeitskonzerte, um die Arbeit mit behinderten Kindern im diakonischen Zentrum Orenburg und von ähnlichen Organisationen zu unterstützen.

 

Veranstaltungen mit Mikhail Timoshenko