Jeeyoung Lim

Jeeyoung Lim

Jeeyoung Lim wurde 1993 in Seoul, Südkorea geboren. Von 2013 bis 2017 studierte er an der Korea National University of Arts bei Prof. Hans Choi und schloss seine Grundausbildung mit dem Bachelor of Music ab. Seit dem Wintersemester 2017, studiert er bei Prof. Scot Weir an der Hocschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Jeeyoung Lim wirkte in Produktionen mit: 2014 als Leporello in „Don Giovanni“, Raphael in „Die Schöpfung“, 2016 „Ein Deutsches Requiem“. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie Hong-Su Kim und Carlo Palleschi zusammen. Er gab auch viele Liederabende in Seoul mit der Projektgruppe „Musicamia“. Jeeyoung Lim gewann viele Preise- so den Förderpreis beim Thomas Quasthoffs „Das Lied“ Wettbewerb, 1. Preis beim Koreanische Musikgesellschaft Wettbewerb, 2. Preis beim Musikedukation Wettbewerb, 3. Preis beim Eumag-Chunchu Musikwettbewerb, 3. Preis beim Ewhwa-Gyeonghyang Musikwettbewerb, 4. Preis beim Suri Musikwettbewerb und war Finalist beim 30 ème Concours International de Chant de Marmande. Wenn Jeeyoung Lim nicht auf der Bühne singt, arbeitet er als Leiter der Facebook-Seite „Lied World“. Um deutsche Lieder auch in Südkorea populär zu machen, stellt er verschiedene Lieder vor, die nicht so oft in Südkorea gesungen werden. Jeeyoung Lim ist seit 2018 Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin e.V.