Thorsten Johanns

Thorsten Johanns

Gefragter Solist, engagierter Ensemble-Musiker: Thorsten Johanns konzertiert als Solo-Klarinettist sowie als Teil zahlreicher Kammermusik-Formationen in renommierten Konzerthäusern, auf Festivals und Veranstaltungen auf der ganzen Welt. In seiner über zwanzig Jahre andauernden professionellen Musikerlaufbahn arbeitete er unter anderem mit den Dirigenten Sir N. Marriner, S. Bychkov, E. Aadland, Y. Sado, H. Griffiths, J. Stockhammer, Chr. Vásquez, D. Ettinger, P. Rus Broseta und C. Trinks. Seit 2014 ist er Professor für Klarinette an der Musikhochschule ‘Franz Liszt’ in Weimar.

Als erster und bis heute einziger deutscher Klarinettist wurde Johanns wiederholt persönlich vom ehemaligen Chefdirigenten Alan Gilbert nach New York eingeladen, um dort als Solo-Klarinettist mit dem New York Philharmonic Orchestra zu spielen. Regelmäßige Engagements bei den Berliner Philharmonikern gehören ebenso zu seinem Tätigkeitsfeld wie Gast-Auftritte beim Symphonieorchester des BR, den Münchner Philharmonikern, dem NDR Elbphilharmonie Orchester und dem WDR Sinfonieorchester.

Zu seinen Kammermusikpartnern zählen H. Holliger, die Quartette Aris, Danel, Minetti, Auryn, Elias, Minguet und Quartetto di Cremona. Johanns ist Mitglied des weltweit gefragten Ensemble Raro, mit dem er bereits Konzerte in Europa, den USA und Japan spielte.

Johanns war und ist Gast bei zahlreichen Festivals und wirkte bei vielen erfolgreichen CD-Produktionen mit, die u.a. mit dem ECHO KLASSIK ausgezeichnet wurden.

Geboren und aufgewachsen in Krefeld, hatte Johanns viele Jahre Klarinetten- und Saxophonunterricht bei László Dömötör, dem ein Klarinettenstudium bei Prof. Ralph Manno (Musikhochschule Köln) folgte, das er ‘mit Auszeichnung’ abschloss.

Bevor er mit 25 Jahren Soloklarinettist des WDR-Sinfonieorchesters Köln wurde, war er drei Jahre stellvertretender Soloklarinettist der Essener Philharmoniker.

Von 2010-2014 war Johanns Professor für Klarinette am Conservatorium in Maastricht (NL).