Sandrine Piau

Sandrine Piau

Die französische Sopranistin Sandrine Piau legt ihren Fokus auf Barockmusik und tritt regelmäßig mit berühmten Dirigenten wie William Christie, Philippe Herreweghe, Christophe Rousset, Gustav Lleonhardt, Ivor Bolton, Ton Koopman, René Jacobs, Marc Minkowski und Nikolaus Harnoncourt auf.

Auf internationalen Bühnen übernahm sie bereits die Rollen der Kleopatra (Giulio Cesare), Morgana (Alcina) an der Opéra de Paris, Dalinda (Ariodante) bei den Salzburger Festspielen, Alcina, Mélisande, Sandrina (La Finta Giardiniera), Sœur Constance (Dialogue des Carmélites) an der Monnaie, Alcina und Dalinda (Ariodante) in Amsterdam, Pamina (Die Zauberflöte), Donna Anna (Don Giovanni) und Sœur Constance im Théâtre des Champs-Elysées sowie Despina (Cosi fan tutte) und Titania (Ein Sommernachtstraum) beim Festival d’Aix en Provence.

Als gefeierte Liedsängerin mit französischem und deutschem Repertoire tritt Sandrine Piau mit renommierten Begleitern wie Jos van Immerseel, Roger Vignoles und Susan Manoff auf.

Sie gibt regelmäßig Liederabende und ist in Konzerten in New York, Paris, London, Tokio, München, Zürich und Salzburg sowie kürzlich in Hamburg zur Eröffnung der Elbphilharmonie aufgetreten.

In den letzten Jahren trat sie bei den Salzburger Festspielen, in der Carnegie Hall, der Wigmore Hall, dem Covent Garden Festival, dem Musikverein, dem Salle Pleyel, dem Festival de Saint Denis, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Teatro Communale in Florenz und Bologna sowie mit den renommiertesten Orchestern der Welt auf, darunter die Berliner Philharmoniker, die Münchner Philharmoniker, das Orchestre de Paris und das Boston Symphony Orchestra.

Sandrine Piau verfügt über eine umfangreiche Diskographie und nimmt nun exklusiv für „Alpha Classics“ auf. Ihre erste CD unter diesem Label, die 2018 veröffentlicht wurde, ist eine mit Susan Manoff aufgenommene Recital-CD mit dem Titel „Chimère“, mit einer Auswahl deutscher Lieder und französischer Mélodies.

Die Saison 2019/20 umfasste die Tournee zum 40-jährigen Jubiläum von Les Arts Florissants, eine Europatournee mit Teodor Currentzis und Konzerte mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra.

In dieser Saison singt Sandrine Piau die Alcina im Opernhaus Zürich und nimmt an mehreren Europatourneen mit verschiedenen Ensembles teil.

Sandrine Piau erhielt 2006 den Titel Chevalier de l’Ordre des Arts et Lettres und wurde bei der Preisverleihung der Victoires de la Musique Classique 2009 zur „Lyrischen Künstlerin des Jahres“ ernannt.