Gautier Capuçon

Gautier Capuçon

Gautier Capuçon hat sich längst als einer der führenden Cellisten seiner Generation etabliert. Er studierte am Conservatoire National Supérieur in Paris und anschließend in der Meisterklasse von Heinrich Schiff in Wien.

Als Gewinner zahlreicher erster Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter der Internationale André Navarra Preis, wurde er 2001 bei den Victoires de la Musique als Nachwuchskünstler des Jahres ausgezeichnet und erhielt 2004 einen Borletti-Buitoni Trust Award. Seitdem wurde er auch mit mehreren Echo Klassik Preisen geehrt.

Capuçon spielt als Solist mit großen Orchestern weltweit. In den vergangenen Spielzeiten erhielt er großen Beifall für seine Debüts mit den Berliner Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, dem Montreal Symphony Orchestra und den Sinfonieorchestern von Chicago, Philadelphia und Boston.

Als Kammermusiker tritt er regelmäßig bei großen Festivals in ganz Europa wie dem Verbier Festival auf. Darüber hinaus ist er auch immer wieder mit Partnern wie Martha Argerich, Daniel Barenboim, Maxim Vengerov, Yuja Wang sowie mit seinem Bruder Renaud zu hören.

Seit 2007 ist er Botschafter des Projekts Zegna Music, welches 1997 von der Luxuskleidermarke Ermenegildo Zegna als wohltätiges Projekt zur Förderung der klassischen Musik ins Leben gerufen wurde.