Carolin Callies & Elda

Carolin Callies & Elda

Lied.Lab

Über die Veranstaltung

In ihrem feinen Gedichtband ≫Fünf Sinne & Nur ein Besteckkasten≪ (Schöffling & Co.) erzählt Carolin Callies seltsame Geschichten: Davon, wie es aussehen konnte, ≫kleinstlebewesen zu verschicken≪ zum Beispiel, vom ≫wohnen in der obstschublade ≪ oder wie grotesk es ist, ≫innerhalb eines fleischfarbenen lappens≪ zu logieren. Ihr Buch voll ≫berückender Innigkeit, formalem Raffinement und enormer Bildkraft≪ (NZZ) ist das wohl spannendste Lyrik-Debut des Jahres 2015 und ist wie geschaffen für experimentelle Vertonung in Liedform. Und gleichgültig, ob die Musik den teilweise schockierenden Duktus der Poesie noch verstärkt oder eher moderiert – es werden faszinierende intertextuelle Beobachtungen möglich gemacht.
Das musikalische Pendant für diesen Abend ist die junge Band Elda. Mit poetischen Texten, zwei faszinierenden Stimmen und tiefenentspannter Folkbegleitung fangen die beiden Musikerinnen dort an, wo erfolgreiche Bands wie BOY leider aufgehört haben: Bei der zeitlosen Feinarbeit an den Wurzeln der Popmusik, jenseits von Retromania und Zeitgeist.


über das programm

In Kooperation mit
ktb_log

S+H_Logo_Buch+Presse_fuer weissen Hintergrund_300dpi

Mo 11. April 2016 21:00 Uhr

Kulturhaus Karlstorbahnhof