Streichquartettfest | Gesprächskonzert

Sa 28. Januar 2017 10:00 Uhr
Alte Pädagogische Hochschule Heidelberg

Doric String Quartet
Quatuor Arod

Felix Mendelssohn Bartholdy:
Streichquartett Nr. 4 e-Moll op. 44,2
Streichquartett f-Moll op. 80

1821 hatte der damals 12-jährige Felix bereits Goethe besucht, er war Carl Maria von Weber vorgestellt worden, und sein Werkkatalog füllte sich in Windeseile: Streichersinfonien, Singspiele, Kammermusik, Klavierwerke. Das Komponieren fiel Mendelssohn leichter als manchem das Schreiben. Mit geradezu virtuoser Leichtigkeit pinselte er Noten aufs Papier, frühe Meisterwerke von bestechender Reichhaltigkeit. Dazu zählt neben der 1824 begonnenen frühen Sinfonie auch das erste Streichquartett in feierlichem Dur. Sein letztes Werk dieser Gattung folgt 1847, in tiefer Trauer, nachdem seine geliebte Schwester Fanny mit nur 41 Jahren plötzlich gestorben war. Ein rückhaltlos intensives Werk!

€ 18 (inkl. Lunchkonzert um 12.00 Uhr)