Streichquartettfest | Lange Nacht des Streichquartetts

Streichquartettfest | Lange Nacht des Streichquartetts

Sa 28. Januar 2017 20:00 Uhr
Alte Pädagogische Hochschule Heidelberg

Abel Quartet
Doric String Quartet
Kuss Quartett
Pavel Haas Quartet
Quatuor Arod
Ebonit Saxofonquartett

Franz Schubert:
Quartettsatz c-Moll D 703
Streichquintett C-Dur D 956, op. post. 163

John Adams:
»John’s Book of Alleged Dances« (Auswahl)

Arvo Pärt:
Fratres Überraschungsprogramm

»Da habe ich mich von meiner letzten Liebe losgemacht«, behauptete Johannes Brahms relativ nüchtern im Jahr 1865. Denn es gab Gerüchte. Es wurde gemunkelt über eine bestimmte Tonfolge im ersten Satz seines zweiten Streichsextetts, wo Brahms die Initialen seiner Geliebten Agathe von Siebold in Musik gegossen haben soll. Es war eine Liebe für einen Sommer, und entsprechend diskret ist Brahms mit dieser Chiffre umgegangen. Ein verborgener Überraschungs-Coup, den Brahms schließlich doch nicht zu dick auftragen wollte? Auch das Programm der »Langen Nacht des Streichquartetts« hält, neben dem romantischen Paar Schubert-Brahms und dem modernen Pendant Adams-Pärt, weitere Überraschungen parat.