Sol Gabetta & Finnish Radio Symphony Orchestra

Sol Gabetta & Finnish Radio Symphony Orchestra

So 18. März 2018 19:30 Uhr
Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

Sol Gabetta, Violoncello
Finnish Radio Symphony Orchestra
Hannu Lintu, Leitung

Jean Sibelius:
Sinfonie Nr. 7 C-Dur op. 105

Bohuslav Martinu:
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 H196 III (Fassung 1955)

Zugabe:
Piotr Tschaikowsky:
Arie des Lensky aus »Eugen Onegin« (Bearbeitung für Cello)

Peter Iljitsch Tschaikowsky:
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Zugabe:
Jean Sibelius:
Valse triste op. 44, Nr. 1

Sol Gabetta, seit Jahren gern gesehener und viel gefeierter Gast beim Heidelberger Fruhling, kehrt mit einem ungewöhnlichen Programm nach Heidelberg zuruck. Bohuslav Martinus Cellokonzert Nr. 1 versprüht in den Ecksätzen tänzerisch-launige Lebensfreude. Sibelius’ letzte, nur aus einem Satz bestehende Sinfonie ist ein Klangepos, das seinesgleichen sucht; und das Finnish Radio Symphony Orchestra, das sich als exzellenter Botschafter der Musik seines Landes versteht, ist ihr wohl bester Interpret. Tschaikowskys Fünfte schließlich gehört zu den beliebtesten Werken des Komponisten, aus gutem Grund: Hier vereinen sich Ernstes und Tänzerisches zu einer unwiderstehlichen Mischung.

Dieses Konzert wird mitgeschnitten von
SWR2

Wir danken