Preisträgerkonzert Gabriela Montero

Mo 19. März 2018 19:30 Uhr
Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

Gabriela Montero, Klavier

Robert Schumann:
»Kinderszenen«
Leichte Stücke für Klavier op. 15

Chick Corea:
»Children’s Songs« (Auswahl)

Gabriela Montero:
Improvisationen

Dmitri Schostakowitsch
Klaviersonate Nr. 2 in h-Moll op. 61

Gabriela Montero, Preisträgern des Musikpreises des Heidelberger Frühling 2018, ist eine Künstlerin, die Verbindungen schafft. Nicht nur durch ihre besondere Leidenschaft für Improvisationen, bei denen sie das Publikum aktiv einbezieht, sondern auch durch ihre einfallsreichen Programme, die Brücken bauen. Im Programm dieses Klavierabends erzählt sie mit Robert Schumanns romantisch-verspielten »Kinderszenen« und Chick Coreas kontemplativen »Children‘s Songs« auf ganz unterschiedliche Weise Geschichten über Fantasien, kindliche Traume und das Heranwachsen. Diesen unschuldigen Klangen stellt sie Schostakowitschs zweite Klaviersonate zur Seite, die für den Komponisten einen wichtigen Schritt in der Ausprägung seines individuellen Stils markierte. Zum Abschluss improvisiert Montero – wer ihre virtuose Kunst einmal erlebt hat, wird es nicht so schnell vergessen.