Eröffnung Standpunkte

Eröffnung Standpunkte

Do 15. April 2021 19:30 Uhr
Neue Aula der Universität Heidelberg

Igor Levit, Klavier
Diana Tishchenko, Violine
Jonas Palm, Violoncello
Fabian Müller, Klavier
Vocalensemble Rastatt
Holger Speck, Leitung

Johann Sebastian Bach
Motette »Komm, Jesu, komm« BWV 229
Ricercare a 3 aus dem »Musikalischen Opfer« BWV 1079 für Klavier
Morton Feldman »Palais de Mari« für Klavier solo
Bach-Busoni Choralvorspiel »Nun komm, der Heiden Heiland« BWV 659
Felix Mendelssohn Bartholdy Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66
Johann Sebastian Bach Motette »Singet dem Herrn ein neues Lied« BWV 225

Konzert ohne Pause (ca. 90 min)

Johann Sebastian Bach bildet mit seiner Musik einen steten Bezugspunkt in der Dramaturgie der „Standpunkte“-Konzerte. Bei der Eröffnung rahmt er zunächst einmal das Programm mit geistlichen Motetten. Auf sein kunstvolles dreistimmiges Ricercar aus dem „Musikalischen Opfer“ antwortet dann ausgerechnet der sich in der Entfaltung sanfter Einzelklänge verlierende Morton Feldman, den Mehrstimmigkeit nervte (“Polyphony sucks”, pflegte er zu sagen). Ein romantisches Bach-Bild mit kräftigen Farben malt Ferruccio Busoni in seiner Bearbeitung des Choralvorspiels “Nun komm, der Heiden Heiland”. Einen weiteren Choral, nämlich “Vor deinen Thron tret ich hiermit”, bindet der von Bach begeisterte Felix Mendelssohn Bartholdy ins Finale seines zweiten Klaviertrios ein. Drei ehemalige Stipendiaten der Kammermusik Akademie geben sich da als Trio die Ehre.

Mehr über die Standpunkte »

»Standpunkte« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen der »Standpunkte« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

In Kooperation mit der Universität Heidelberg

Anfahrt zu diesem Konzert