Streichquartettfest | Quartettsatz

Streichquartettfest | Quartettsatz

Fr 21. Januar 2022 16:00 Uhr
Rudolf-Wild-Halle Eppelheim

Leonkoro Quartet
Adelphi Quartett
Goldmund Quartett

Wolfgang Rihm Streichquartett Nr. 9 »Quartettsatz«
Zwischenblick: »Selbsthenker!«
Ludwig van Beethoven Streichquartett C-Dur op. 59/3
Robert Schumann Streichquartett a-Moll op. 41/1

Konzert mit Pause

»Gestern? Heute? Morgen?« lautete im November 1993 das Motto der 20. Römerbad-Musiktage in Badenweiler – und die Uraufführung von Rihms ebenso gesanglichem wie geheimnisvollem neunten Streichquartett fügte sich da perfekt ein. Eindeutig dem »Morgen« zuzuordnen waren bei ihrer Entstehung Beethovens in Form und Klang die Grenzen der intimen Kammermusikgattung sprengenden »Rasumowsky«-Quartette op. 59. Robert Schumann ist in seinem a-Moll-Quartett eher der empfindsame Lyriker. Rihms »Selbsthenker« bezieht sich auf Friedrich Nietzsche. Dessen Zarathustra haderte mit einem ganz anderen Zeit-Problem: der ewigen Wiederkehr.

Bitte informieren Sie sich vor dem Konzertbesuch über die aktuellen Corona-Regelungen und unsere Hygienevorschriften.

€ 29 | 19 Halbtageskarte inkl. Vortrag mit Ulrich Mosch um 14.30 Uhr

Anfahrt zu diesem Konzert