»Standpunkte ǀǀ«

»Standpunkte ǀǀ«

Igor Levit & Künstler der Festival Akademie

Di 7. April 2015 19:30 Uhr
Alte Aula der Universität Heidelberg

Künstler

Igor Levit

Robert Schumann (1810-1856): Klavierquartett Es-Dur op. 47
Marc Bouchkov Violine, Georgy Kovalev Viola, Simone Drescher Violoncello, Frank Dupree Klavier

Frederic Rzewski (*1938): Aus den »North American Ballads«
II. Which Side Are You On?
IV. Winnsboro Cotton Mill Blues
Igor Levit Klavier

Arnold Schönberg (1934-1998): Verklärte Nacht op. 4 (Triofassung von Eduard Steuermann)
Angelo de Leo Violine, Isang Enders Violoncello, Matan Porat Klavier

Gegensätze aufzeigen, Kontraste betonen: Darum geht es im zweiten Konzert der Reihe »Standpunkte«. Robert Schumanns einziges Klavierquartett Es-Dur op. 47, das letzte größere Werk in seinem sogenannten »Kammermusikjahr« 1842, ist gleichermaßen für Liebhaber und Entdecker der Kammermusik ein absolutes Muss. Frederic Rzewkis Trio für Violine, Cello und Klavier, mehr als 150 Jahre später komponiert, greift den romantischen Formgedanken auf, balanciert jedoch zwischen Tradition und Moderne. In diesem Spannungsfeld stand auch der junge Arnold Schönberg. Sein Opus 4 »Verklärte Nacht« aus der frühen, noch tonalen Schaffensphase zählt heute zu seinen meistgespielten Werken. In Heidelberg erklingt jedoch die selten zu hörende, originelle Trio-Fassung von Eduard Steuermann.

In Kooperation mit der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

€ 249 I 198 I 139 I 85 Festival Akademie Pass Kammermusik & Komposition

Anfahrt zu diesem Konzert