Äneas Humm

Äneas Humm

Äneas Humm debütierte bereits im Alter von 18 Jahren am Stadttheater Bremerhaven in der Oper »Kommilitonen! Young Blood« von Sir Peter Maxwell Davies.

Zurzeit studiert der aufstrebende Sänger an der Hochschule für Künste Bremen bei Krisztina Laki. Prägend für seine Entwicklung sind ebenso Thomas Mohr, David Thorner und Dora Kutschi-Doceva sowie die Pianistinnen Judit Polgar und Babette Hierholzer. Sehr wichtig ist für ihn die Arbeit mit dem Intendanten und Dirigenten Thomas Albert, unter dessen Leitung er 2015 »De Profundis« von Nicolaus Bruhns mit dem Arp Schnittger Ensemble singen durfte.

Als Liedsänger feiert er Erfolge mit Liederabenden in Deutschland, Ungarn in den Vereinigten Staaten von Amerika und in der Schweiz. Äneas Humm war bereits bei mehreren internationalen Festivals für Liederabende eingeladen, so beim Liedfestival am Zürichsee, dem Langenberg Festival, dem Arosa Kultursommer, am 23Arts Tannersville (USA) und beim Musikfest Bremen.