Florian Boesch. Patricia Nolz. Andreas Fröschl
Der Himmel so blau 

Zwei Generationen herausragender Sing-Schauspieler treten in einen musikalischen Dialog: Der Bariton Florian Boesch stammt aus einer österreichischen SängerDynastie und steht seit zwanzig Jahren im Zenit seiner Karriere auf der Opern- und Konzertbühne. Boesch gilt als tiefsinniger Liedinterpret und unterrichtet in Wien das Lied- und Oratorienfach. Patricia Nolz dagegen erklomm mit Siebenmeilenstiefeln gerade erst entscheidende Stufen ihrer Karriere: Nach Wettbewerbsgewinnen 2019 konnte die Pandemie ihren Lauf nicht bremsen, 2020 debütierte sie am Theater an der Wien, kam ins Opernstudio der Wiener Staatsoper und wurde dort rasch ins Ensemble genommen, wo ihr Aufstieg nicht anders als kometenhaft beschrieben werden kann. „Nebenher“ studiert sie weiter, nämlich Lied und Oratorium bei Florian Boesch.

Konzert mit Pause


Patricia Nolz

Mezzosopran

Florian Boesch

Bariton

Andreas Fröschl

Klavier


Johannes Brahms
Vier Duette op. 28 (Auswahl)
sowie weitere Duette und Volkslieder von Robert Schumann und Johannes Brahms