Finale


So 22. 1. 2023
11 Uhr
Alte Pädagogische Hochschule
Streichquartettfest

Vier der sechs Festival-Ensembles finden sich in diesem Konzert wieder zusammen, um Mozart in all seinen Schaffensperioden zu zelebrieren. Mit dabei ist das Divertimento in F-Dur aus dem Jahr 1772, das zu Mozarts Quartettschaffen unbedingt dazuzurechnen ist. Das Streichquartettfest-Finale schlägt außerdem den Bogen zum Eröffnungskonzert, in dem Mozarts allererstes Streichquartett zu hören war: Das Quatuor Voce spielt mit dem „3. Preußischen Quartett“ seine letzte Komposition dieser Gattung.

Konzert mit Pause
Dauer ca. 1,5 Stunden


Armida Quartett

Streichquartett

Martin Funda
Violine

Johanna Staemmler
Violine

Teresa Schwamm-Biskamp
Viola

Peter-Philipp Staemmler
Violoncello

Consone Quartet

Streichquartett

Agata Daraškaite
Violine

Magdalena Loth-Hill
Violine

Elitsa Bogdanova
Viola

George Ross
Violoncello

Leonkoro Quartett

Streichquartett

Jonathan Schwarz
Violine

Amelie Wallner
Violine

Mayu Konoe
Viola

Lukas Schwarz
Violoncello

Quatuor Voce

Streichquartett

Sarah Dayan
Violine

Cécile Roubin
Violine

Guillaume Becker
Viola

Lydia Shelley
Violoncello


Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett d-Moll KV 421 „2. Haydn-Quartett“
Streichquartett C-Dur KV 170 „3. Wiener Quartett“
Divertimento F-Dur KV 138
Streichquartett F-Dur KV 590 „3. Preußisches Quartett“