Im Gespräch – Gabriele von Weizsäcker und Thomas Bruder

Sie beide sind seit 2018 Vorsitzende des Freundeskreises Heidelberger Frühling e.V., der nun seit über 20 Jahren besteht. Frau von Weizsäcker, was ist das Besondere an ihm?

Der Freundeskreis ist ein einzigartiges Netzwerk und ein Zeugnis bürgerschaftlichen Engagements seit 2001. Dieses Engagement, vor allem aber das Zusammengehörigkeitsgefühl über die Musik, macht diese Gemeinschaft so einzigartig. Uns eint die Überzeugung, ein stützendes Rückgrat für unseren Heidelberger Frühling und seine Künstlerinnen und Künstlern sein zu wollen!

Herr Bruder, den Freundeskreis des Heidelberger Frühling gibt es seit 2001. Wie hat er sich entwickelt und wo steht er heute?

Das Vorhaben, der von Anbeginn wachsenden »Frühlings”-Familie« einen organisatorischen Rahmen zu geben, wurde während eines Abendessens bei Prof. Dr. Dr. Konrad und Ursula Beyreuther angestoßen, die Gründung des Freundeskreises erfolgte dann mit 20 Mitgliedern am 16. Oktober 2001. Diesem engen Kreis der „Freunde“ haben sich über die letzten 20 Jahre immer mehr Menschen angeschlossen, sodass wir inzwischen eine großer Kreis bvon ca. 1200 Mitgliedern sind. Sie alle sind Teil eines sehr lebendigen Netzwerks aus Heidelberg und der Region. In den letzten Jahren hat sich die „Familie“ auf die ganze Republik und auch auf das Ausland ausgeweitet. Was all diese Mitglieder antreibt, ist kulturelles Engagement. Denn Kultur, in diesem Fall die genreübergreifende Musik, ist ein Lebenselixier unserer Demokratie. Kultur macht uns aus. Sie stiftet Identität. Sie pflegt Vergangenheit und ermöglicht Zukunft. Und heute brauchen wir sie mehr denn je. Dafür steht der Freundeskreis des Heidelberger Frühling und seine Menschen.

Und was machen die Freundeskreismitglieder, wenn kein Frühling ist, Frau von Weizsäcker?

Über das Jahr gibt es viele attraktive Angebote für den Freundeskreis: Wir gehen zum Beispiel gemeinsam auf Reisen. Die letzten Ziele waren die Elbphilharmonie oder die Schubert-Woche im Pierre Boulez Saal Berlin, wo die Stipendiat*innen unserer Lied Akademie jedes Jahr auftreten. Nach dem Heidelberger Frühling Musikfestival treffen wir uns alle spätestens bei unserem Sommerfest wieder. Und dann beginnt eigentlich schon wieder die Vorfreude auf die nächste Saison, denn im September erhält der Freundeskreis eine exklusive Programmvorstellung und genießt ein Vorkaufsrecht auf alle Konzerte.


Mitglied werden
Was ist der Freundeskreis?