Capella de la Torre
400 Jahre Bibliotheca Palatina


Do 23. 3. 2023
19.30 Uhr
Heiliggeistkirche
Musikfestival
Capella de la Torre

Es war ein Akt der kulturellen Kriegsführung, der vor 400 Jahren stattgefunden hat: Die seit dem 15. Jahrhundert in der Heiliggeistkirche in Heidelberg aufbewahrte „Pfälzische Bibliothek“, die „Bibliotheca Palatina“, wurde 1623 nach der Eroberung der protestantischen Kurpfalz durch die katholische Liga abtransportiert und der Biblioteca Vaticana in Rom einverleibt. Unter den geraubten Büchern waren auch viele Musikhandschriften und Musikdrucke, über die wir u.a. durch ein 1544 für Kurfürst Ludwig V. zusammengestelltes Inventar gut informiert sind. Das Konzert der Capella de la Torre erinnert anhand von geistlichen und weltlichen Stücken aus diesem Umfeldan den Beginn des Dreißigjährigen Krieges. An unterschiedlichen Plätzen im Kirchenschiff erklingen Werke von Jacob Arcadelt, Arnold von Bruck, Josquin Desprez, Sebastian Ochsenkun, Ludwig Senfl u.a.

Im Rahmen des Konzerts findet ein Gespräch über die bewegte Geschichte der Bibliotheca Palatina mit Katharina Bäuml, Dr. Vincenzo Petracca (Citykirchenpfarrer) und Prof. Dr. Christoph Flamm (Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Heidelberg) statt.

Konzert ohne Pause


Capella de la Torre

Renaissance-Ensemble

Katharina Bäuml
Schalmei & Leitung

Margaret Hunter
Sopran

Masashi Tsuji
Tenor


Werke von Jacob Arcadelt, Arnold von Bruck, Josquin Desprez, Sebastian Ochsenkun und Ludwig Senfl u. a. und integriertes Gespräch über die bewegte Geschichte der Bibliotheca Palatina



In Kooperation mit der