Giorgi Gigashvili


Sa 15. 4. 2023
11 Uhr
Aula der Alten Universität Heidelberg
Musikfestival
Goirgi Gigashvili

Klaviermusik aus drei Jahrhunderten hat sich der junge georgische Pianist Giorgi Gigashvili für sein Rezital ausgesucht. Auf zwei spritzige Sonaten von Domenico Scarlatti folgen Ludwig van Beethovens brillante, auf Bravour ausgerichtete „Eroica-Variationen“. Intimerer Natur sind Brahms Vier Klavierstücke. Mit Schumanns musikalischem Liebesgeständnis an Clara in der fis-Moll-Sonate. „Sie bedeutet einen einzigen Herzensschrei nach Dir“, endet das Konzert.

Konzert mit Pause
Dauer ca. 2 Stunden


Giorgi Gigashvili

Klavier


Domenico Scarlatti
Sonate in C-Dur K487
Sonate in D-Dur K29

Ludwig van Beethoven
Eroica-Variationen Es-Dur op. 35

Johannes Brahms
Vier Klavierstücke op. 119

Olivier Messiaen
Le baiser de l’Enfant-Jésus aus „Vingt Regards sur l’enfant-Jésus” Nr. 15

Robert Schumann
Sonate Nr. 1 fis-Moll op. 11