Opus 333
In spanischen Gärten


Sa 18. 3. 2023
15 Uhr
Aula der Alten Universität Heidelberg
Musikfestival
Opus 333 fotografiert von Bernard Martinez

Opus 333? Johann Strauss‘ Walzer „Wein, Weib und Gesang“ trägt diese Opuszahl. Die jungen Bläser des gleichnamigen Ensembles übersetzen den Titel am liebsten mit „Aimer, boire et chanter“ (Lieben, Trinken und Singen). An Humor mangelt es ihnen ohnehin nicht, den vier Franzosen, die das um 1845 von Adolphe Sax erfundene Saxhorn, auch Euphonium genannt – zum akrobatischen und zugleich so zart klingenden Allrounder machen. 333, das war auch die Nummer des Raumes im Pariser Conservatoire national, in dem sich die Klasse von Philippe Fritsch versammelte, des bekannten Saxhorn-Gurus, bei dem alle vier Musiker gelernt haben. Die glänzenden Arrangements und das kammermusikalisch subtile Zusammenspiel von op. 333 verleihen den temperamentvollen Melodien aus Spanien ein ganz besonderes Flair.

Konzert mit Pause


Opus 333

Euphonium-Quartett

Corentin Morvan
Euphonium

Jean Daufresne
Euphonium

Patrick Wibart
Euphonium

Vianney Desplantes
Euphonium


Spanische und von Spanien inspirierte Kompositionen von Isaac Albeniz, Manuel de Falla, Enrique Granados, Antonio Álvarez Alonso, Georges Bizet und Pablo de Sarasate



Wir danken dem Förderer des Eröffnungswochenendes