Schulkonzert mit Igor Levit
Brahms: im Sog der Musik

Von Johannes Brahms und dessen Klavier- und Kammermusik kann Igor Levit so richtig schwärmen. „Musik voller Gefühl“ sei das, sie vermittle „Trost und Zärtlichkeit, unglaublich viel Liebe und Melancholie“, sagt der Pianist, der weltweit auf den großen Bühnen zu Hause ist und auch auf Social Media seine Stimme erhebt. Beim Schulkonzert spielt Levit aus den späten Klavierstücken des bei ihrer Entstehung rund 60-jährigen Brahms. Aus seiner persönlichen Sicht beschreibt er das erstaunliche Verhältnis zwischen intensivem Ausdruck und bewusst reduzierten Zutaten. Warum wirken diese kurzen Sätze so ergreifend? Warum prägen sie sich dem Ohr so stark ein?

Für Klassen und Gruppen ab dem 5. Schuljahr
Anmeldung bei Franziska Spohr unter f.spohr@heidelberger-fruehling.de
Bis zu vier Begleitpersonen bei freiem Eintritt pro Klasse


Igor Levit

Klavier und Moderation