Quatuor Ardeo
Goldberg-Variationen


Mo 27. 3. 2023
19.30 Uhr
Aula der Alten Universität Heidelberg
Musikfestival
Quatuor Ardeo fotografiert von Franziska Strauss

Die vier Musikerinnen des französischen Quatuor Ardeo bestreiten ihr Debüt beim Heidelberger Frühling mit Johann Sebastian Bachs „Goldberg Variationen“, diesem fantasie- und kunstvollen Zyklus aus heiteren und besinnlichen, sanglichen, tänzerischen und virtuosen Stücken. François Meïmouns „Orchestrierung“ des ursprünglich für zweimanualiges Cembalo komponierten Werks lässt im polyphonen Satz die einzelnen Stimmen deutlicher hervortreten und macht viele Passagen hörbar, die auf einem Tasteninstrument eher untergehen würden. Das kommt auch der von Bach angestrebten „Gemüths-Ergetzung“ entgegen.

Das Konzert ist Teil des Programmschwerpunkts „Visionäre“.

Konzert ohne Pause
Dauer ca. 1,5 Stunden


Quatuor Ardeo

Streichquartett

Carole Petitdemange, Mi-Sa Yang
Violine

Yuko Hara
Viola

Joëlle Martinez
Violoncello


Johann Sebastian Bach
Goldberg-Variationen BWV 988 (arr. François Meïmoun)



Wir danken