Ligeti 100 – Streichquartett: Quatuor Diotima


Mi 5. 4. 2023
17 Uhr
Aula der Alten Universität Heidelberg
Musikfestival
Quatuor Diotima fotografiert von Lyodoh Kaneko

Wie gründlich György Ligeti die Traditionslinien der musikalischen Gattungen durchdacht hat, ist speziell in seinem zweiten Streichquartett von 1969 zu hören, in dessen immensem Ausdrucksspektrum sich zentrale Statements von Wolfgang A. Mozart, Ludwig van Beethoven, Béla Bartók und Alban Berg niederschlagen. Dabei sind Ligetis Lösungen ebenso originell wie kompromisslos: An Stelle des Scherzos steht hier ein Pizzicato-Stück, dessen raffinierte Pulsüberlagerungen „wie ein Präzisionsmechanismus“ ablaufen sollen. Quartette von Leoš Janácek und Béla Bartók setzen Ligeti in Beziehung zu den kreativen Aufbrüchen des frühen 20. Jahrhunderts.

Das Konzert ist Teil der Programmschwerpunkte „Ligeti 100″ und „Trans- und Interkulturelles“ und „Visionäre“.

Konzert mit Pause


Quatuor Diotima

Streichquartett

YunPeng Zhao, Léo Marillier
Violine

Franck Chevalier
Viola

Pierre Morlet
Violoncello


Leoš Janáček
Streichquartett Nr. 1 „Kreutzersonate“

György Ligeti
Streichquartett Nr. 2

Béla Bartók
Streichquartett Nr. 1



Wir danken