Giovanni Antonini

Giovanni Antonini

Giovanni Antonini studierte an der Civica Scuola di Musica und im Centre de Musique Ancienne in Genf. Er ist Gründungsmitglied von Il Giardino Armonico, das er seit 1989 leitet und bei dem er auch als Solist an der Blockflöte und der barocken Querflöte in Erscheinung tritt. Zu seinen musikalischen Partnern zählen außerdem so renommierte Künstler wie Cecilia Bartoli, Isabelle Faust, Sol Gabetta, Katia und Marielle Labèque. Als Gastdirigent leitete er die Berliner Philharmoniker, das Concertgebouworkest Amsterdam, das Tonhalle-Orchester Zürich, das Mozarteum Orchester Salzburg, das Gewandhausorchester Leipzig und das Kammerorchester Basel.

Seit September 2013 ist Giovanni Antonini künstlerischer Leiter des Internationalen Festivals Wratislavia Cantans in Breslau (Polen). Zudem ist er künstlerischer und musikalischer Leiter des Projekts Haydn2032, dessen Ziel es ist, alle Haydn-Symphonien mit dem Il Giardino Armonico und dem Kammerorchester Basel bei Alpha Classics einzuspielen. Vier wurden bereits mit Il Giardino Armonico aufgenommen und veröffentlicht. 2017 erscheint die fünfte mit dem Kammerorchester Basel.